Wer am Samstag das Spiel Australien gegen Äquatorialguinea gesehen hat wird sich mehr als einmal über die Schiedsrichterin gewundert haben. In der 16. Minute hat sie allerdings den Vogel ab und den, bisher, größten Bock der WM geschossen. Sie übersah ein Handballspiel der Verteidigerin Bruna. Die nahm nämlich mal eben den Ball der vom Pfosten abprallte mit beiden Händen an und legte den dann ihrer Torhüterin vor die Füße.

Das Spiel wurde mit Abschlag der Torhüterin fortgesetzt. Also kann die Schiedsrichterin sich auch nicht darauf berufen das der Ball im Aus und die Verteidigerin deshalb den Ball gefangen hat. Mal ganz davon ab das kein Pfiff zu hören war.

Solche Aktionen werfen natürlich ein recht schlechtes Bild auf die WM und vor allem auf die Schiedsrichterinnen.

One Comment

  1. Marcelo says:

    Ich bin gerade eben durch Zufall vorbei gekommen. Gefaellt mir ziemlich gut.

Leave a Reply