Archive for the ‘Essen und Trinken’ Category

Da heißt es so schön in der Werbung “leckere Gewürze”. Schaut man dann mal auf die Zutatenliste, dann sieht man das im Beutel mehr Hefeextrakt drin steckt als Kräuter. Das sind nämlich wahnsinnige  3,7%.

Das nennt man doch mal lecker Kochen. Da Lernen die Kinder was fürs Leben.

MAGGI Saftig aus dem Ofen Hackbällchen mit Kartoffeln

 

Wer mal ein paar Stunden Zeit hat sollte sich das ansehen. Keine Sorge es ist keine Kochshow sondern eher eine Doku.

Worum geht es? Jamie Oliver hat in England ein Projekt durchgezogen bei dem er das Schulessen umgekrempelt hat von Fertigfutter mit lauter E-Stoffen hin zu richtigem Essen.

Nun ist er in die USA und zwar nach Huntington in West Virgina das laut einer Studie der US Gesundheitsbehörde die die Stadt mit den fülligsten Einwohnern ist. OK, es ist etwas nett ausgedrückt, aber in der Stadt ist es so das die Kinder die dort gerade aufwachsen eine geringere Lebenserwartung voraus gesagt wird als den Eltern dieser Kinder. Woran das liegt? An der Ernährung. Junk Food, jede Menge Zusatzstoffe, einseitig, fettig, alles schön goldbraun Frittieren.

Bei so einigen Szenen kann man nur noch den Kopf schütteln. Pommes zählen als Gemüse, zwei Portionen Brot zum Mittag egal ob das danach gegessen oder weggeschmissen wird, Milch mit mehr Zucker drin als in einer Limonade, getreu dem Motto wenn die Milch süß ist trinken die Kinder wenigstens Milch. Da kriegt man echt einen Krampf.

In sechs Teilen sieht man den Kampf von Jamie Oliver gegen ein System das Kinder fett und krank macht.

Den gab es in Boston für eine Sci-Fi Convention. Auf die würde man mich normalerweise nie kriegen, auch wenn ich auf das ein oder andere stehe, aber dafür wäre ich da auch hingegangen.

StormtrooperCake

VRYQOh

Hier ein Album mit dem Making Of

Hergestellt wurde der Kuchen von Amanda Oakleaf

Lässt sich zwar mit meiner momentanen Diät Ernährungsumstellung nicht vereinbaren, aber geil.

Lange wollte ich das ja nicht wirklich wahr haben, aber irgendwann muss man der Realität ins Auge blicken und beim Blick in den Spiegel erkennen das das wohl eine “Rundung” zu viel am männlichen Körper dran ist.

Die Waage ist dann auch noch so fies nett bestätigt den Eindruck. Also dringend Zeit zu handeln.

Auch wenn meine 89 kg verteilt auf 185 cm noch nicht wahnsinnig viel sind, so sind es doch mal bestimmt 10 Kilo zu viel, für mich eher 11 da ich mich dunkel erinnern kann das 78 kg bei mir ganz gut aussehen.

Und dann kommt ja die Qual der Wahl wie man die zu vielen Pfunde bzw. Kilos los werden möchte und am besten auch verhindert das die dauerhaft wieder raufklettern.

Ich habe mich für Weight Watchers (kurz WW) entschieden und zwar für die Online Variante. Das heißt ich gehe zu keinen Treffen habe aber eine große Menge an Tools online zur Verfügung um zu sehen was ich esse, wie viel ich esse und wie sich das auf mein Gewicht auswirkt.

Mit ein wenig Übung wird das Punktezählen auch nicht zur Qual sondern geht leicht von der Hand. Es lassen sich eigene Lebensmittel eingeben, Favoriten speichern und ganze Menüs abspeichern. Mal ganz von den tausenden von Lebensmitteln die schon erfasst sind und den tausenden von Rezepten.

Ich habe zwar erst am Samstag angefangen, kann jetzt aber schon sagen  das ich mich seit dem mit meinem Essen wieder mehr auseinander gesetzt habe.

Warum habe ich mich für WW entschieden? Ganz einfach. Ich will keine Diät machen sondern meine Ernährung dauerhaft umstellen. Ich will beim Abnehmen auf nichts verzichten müssen.
Also ist WW für mich das Ideale. Ich stelle meine tägliche Ernährung dauerhaft um. Esse und Genieße bewusster. Und ich darf sogar mal Schokolade essen, ein Bier trinken oder auch auswärts Essen und und und.

Am Montag Abend lief in der ARD der Markencheck zum Thema Mc Donald’s.

Ein wirklich guter Beitrag in dem es darum ging zum Einen das Essen mit den Konkurrenten (Burger King und einem American Diner) zu vergleichen. Aber auch um den Nährgehalt und die Verträglichkeit des Essens. Sowie die “Einstiegsdroge” HappyMeal.

Wer den Beitrag nicht gesehen hat oder nochmal sehen mag:

Ab und zu hat der Raab ja mal was lustiges in seiner Sendung

 

Das Logo ist auch der Knaller

 

Dauerdönersendung

 

via 11tech

OK, ist RTL II, aber die Kochprofis sind schon sehr lustig. Und heute zeigen die eine Folge aus dem schönen Eckental.

Wer sich jetzt fragt, wer oder was ist Eckental?

Dem sei gesagt das es bald mein neues Zuhause ist und auch mein neuer Arbeitgeber dort ansässig ist.

Auf jeden Fall haben die Kochprofis die Ratsstubn besucht. Dann kann ich heute Abend mal schauen ob es sich lohnt dort mal einzukehren ;)