Archive for the ‘IT’ Category

Einfach nur Wow!

“What you see in the videos below has been captured live and is not the result of any special effects added in post production”

via

Da ich mich privat gerade mit dem CMS Joomla beschäftige kam die Aktion mir gerade Recht:

Praxiswissen_Joomla_2_5

“Praxiswissen Joomla! 2.5” vom Tim Schürmann, erschienen im Verlag “O’Reilly”

Beschreibung des Verlags:

Wenn Sie einerseits ein Content-Management-System mit großem Funktionsumfang suchen, andererseits aber nicht erst ein Studium absolvieren möchten, um es beherrschen zu können — dann sind Sie bei Joomla! richtig. Joomla! kann viel, ist bei wachsender Mächtigkeit aber benutzbar geblieben. Was nicht heißt, dass es selbsterklärend ist!

Lassen Sie sich Joomla! von Tim Schürmann erklären: Er begleitet Sie von den ersten Schritten mit Joomla! bis zum fertigen modernen Webauftritt am Beispiel eines Kinoportals. Er beschreibt Installation und Backend, die Benutzerverwaltung, das Ändern des Look-and-Feels durch Templates sowie die Verwendung existierender und das Entwickeln eigener Erweiterungen. Durch seine zahlreichen Tipps und Tricks zu Mehrsprachigkeit, Barrierefreiheit, Suchmaschinenoptimierung und zu Backups und Sicherheit werden Sie schnell zum echten Joomla!-Profi.

Die Version 2.5 hat noch einmal tolle Neuerungen gebracht: Die Benutzer- und Kategorienverwaltung ist flexibler geworden, die Mehrsprachigkeit wird besser unterstützt, es gibt mehr Gestaltungsmöglichkeiten — Hunderte von kleinen Verbesserungen, die in diesem Buch beschrieben werden.

Meine Meinung:

Das Buch verteilt 19 Kapitel auf vier Teile, Installation und Einstieg, Einen Internetauftritt erstellen, Joomla! Erweitern und Tipps und Tricks.

Dabei bedenkt der Autor das es sich beim Leser um einen Einsteiger in Sachen Joomla! und CMS generell handeln könnte. Die Einführungskapitel sind aber so gehalten das derjenige der schon etwas in der Materie unterwegs ist gezielt überspringen kann. Allerdings lohnt auch für den etwas erfahrenen Leser zumindest das Querlesen solcher Kapitel. Gerade für Umsteiger von einer älteren Joomla! Version hält die 2.5 einige Änderungen parat.

Wenn es dann darum geht das CMS mit Leben zu füllen kommt wie immer ein Beispiel zum Einsatz, hier ist es ein Kinoportal bei dem es um Rezensionen zu Filmen geht. Das Beispiel ist aus meiner Sicht so gehalten das man mit ein wenig Aufmerksamkeit direkt seine eigene Idee umsetzen kann und dabei das Beispiel als Vorlage nimmt.

Sehr schade finde ich es dass es im Kapitel Templates als Beispiel ein tabellenbasiertes Template erstellt wird. Wenige Kapitel später gibt es nämlich Tipps und Tricks zum Thema Barrierefreiheit. Für die Barrierefreiheit ist es wichtig das Tabellen nur da eingesetzt werden wo sie wirklich nötig sind. Und als Layout sind sie ja schon seit Jahren überholt. Die Seiten hätte man sich besser direkt gespart und nur ein <div> -basiertes Template spendiert. Lässt sich später auch schöner ausbauen. Gut ist für ein Einstiegsbuch auf jeden Fall die Einführung in die Template Parameter.

Ansonsten werden noch einige Komponenten vorgestellt und installiert die natürlich Thematisch zum Kinoportal passen. Forum, Kommentare, Community Builder etc.

Auch die Migration bzw. die Aktualisierung einer Joomla! Installation < 2.5 bekommt am Ende des Buches ein eigenes Kapitel und zeigt wie dem Leser der schon eine bestehende Joomla! Installation die Möglichkeiten und Fallstricke auf.

Besonders gut finde ich die Übersichten über die Symbole die einem immer wieder begegnen. Da ist es vor allem für Anfänger gut diese Übersicht zu haben.

Fazit:
Ein guter Einstieg und Überblick in das CMS Joomla!. Wer eigene Templates, Module etc. entwickeln möchte sollte sich dazu entsprechende Fachliteratur kaufen.

Zu kaufen gibt es das Buch hier: O’Reillys basics: Praxiswissen Joomla! 2.5

Das Buch bei Blogg dein Buch: klick

Wer auch Bücher rezensieren möchte kann das hier tun:

BdB-logo-small2

Hab ich zumindest das Gefühl.

Es wird Zeit das so Vorschlagroutinen a la “Wem Folgen” oder “Könnte Sie auch interessieren” intelligenter werden.

Da schlägt mir Twitter doch glatt Gottschalk Live (@GottschalkLive) und Joko Winterscheidt (@officiallyjoko) vor.

Ist ja fast schon ein Grund Twitter zu verlassen!

Die letzten drei Tage habe ich mal wieder in einer Schulung gesessen. ITIL v3 Foundation.

Warum tue ich mir so was an?
Weil ich als IT-Consultant ein Tool vertrete das ITIL zertifiziert ist. Und da sollte man natürlich auch was von ITIL verstehen. Nicht nur was man selbst angelesen hat.

Der Foundation Kurs bringt einen guten ersten Ein- und Überblick über ITIL.
Ich muss echt gestehen das ich bisher immer gedacht habe das wir ITIL den Amerikanern zu verdanken haben. Sondern den Engländern, laut unserem Trainer Margaret Thatcher und ihrem eisernen Sparwillen.

Naja, in ein paar Tagen bekomme ich dann die Prüfungsergebnisse. Mal sehen wie ich abgeschnitten habe.

Hoffentlich hat er keinen Virus

 

 

Eben drauf gestoßen, bei der Suche nach Leuten die über das HP Touchpad bloggen.
Christoph Langner verlost in seinem Blog Linux und Ich 4 Jahresabos des Webstandards-Magazin.

Das Webstandards-Magazin ist eine Zeitschrift für Webdesigner, Entwickler, Entscheider und Agenturen, die alle Themen aus dem Webworking-Bereich abdeckt: Gute Gestaltung, Usability, Accessibility, Programmierung, Projektleitung, Content Management, Web-Applikationen und vieles mehr. Das Magazin erscheint 4 Mal im Jahr und kann sowohl einzeln für Euro 7,80 pro Ausgabe oder auch als auch als Abo für 28 Euro im Jahr erworben werden.

Die ersten 3 Gewinner erhalten zusätzlich noch ein Buch von Galileo Press

1. JavaScript: Das umfassende Training

2. Linux-Server einrichten und administrieren mit Debian 6 GNU/Linux

3. Einstieg in PHP 5.3 & MySQL 5.4

Mitmachen geht so:

  • 1 Los: Kommentar im Blog
  • 1 Los: Für einen Tweet, Dent oder Google+ Beitrag mit einem Link zu diesem Beitrag
  • 2 Lose: Für einen einen kurzen Hinweis in eurem Blog mit Link auf diesen Beitrag

bis 23.09.11 um 23:59 Uhr

Also ich bin dabei!

 

Seit heute nenne ich ein HP Touchpad mein Eigen.
Freitag beim Experten Techno Markt bestellt und heute geliefert.
Ein wenig teurer als beim Firesale, aber ich finde den Preis von 229,- € absolut Wert.

Nachtrag: Geschrieben auf meinem Touchpad 

Ich war schwer am überlegen ob ich in der Überschrift so etwas wie “Desaster” oder ähnliches Schreibe.

Ich versuch es mal einfach so sachlich wie es nur geht, denn schließlich hätte ich auch gerne eins von den Pads heute morgen gekauft kaufen lassen. Ich werde auf jeden Fall auch an der Verlosung teilnehmen auch wenn ich es sehr unschön finde wie die Sache abgelaufen ist. Denn bereits gestern Abend war aus meiner Sicht abzusehen das die Server des Partner Ondango nicht halten bzw. nicht hoch skalieren. Darauf wurde auch schon gestern Abend in Kommentaren im Blog von Notebooksbilliger (NBB) hingewiesen. Verschiedene Portale (Golem, WinFuture, MyDealz und noch viele Andere) haben gestern zusätzlich zu NBB und Caschy die Werbetrommel gerührt.

Leider hat dann auch aus meiner Sicht die Abteilung Social Media bei NBB heute morgen ziemlich versagt. Während der Facebook Shop nicht erreichbar war wurde auf Facebook noch weiter die Werbetrommel gerührt und die potenziellen Käufer angeheizt. Auf Kommentare der User wurde nicht eingegangen aber auf Twitter wurde darüber informiert das es noch dauert bzw. das man an einem Plan B arbeitet. Über Twitter? Hallo! Ihr habt die Aktion nach Facebook verlagert dann kommuniziert auch vornehmlich mit den Kunden dort!

Ich kann die ganzen beleidigenden Kommentare nicht verstehen. Genauso wenig kann ich verstehen warum manche die Kommentatoren als Trolle beschimpfen, auch wenn der Kommentar sachlich ist.

Also, für diese Aktion: Setzen, sechs!

Mal sehen wie die Verlosungsaktion nun abläuft, hier hat NBB ja was gut zu machen.

PROGRAMMIEREN LERNEN

Computer und Software sind aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Vielleicht haben Sie sich ja schon einmal gefragt, wie ein Programm erstellt wird, wie es aufgebaut ist, oder ob sie vielleicht sogar selbst lernen könnten, Software zu programmieren. Egal was Ihre Beweggründe sein mögen: die Coding Class des Microsoft Developer Networks (MSDN) möchte Sie bei den ersten Schritten in die aufregende Welt des Programmierens unterstützen.