Posts tagged ‘Borussia Mönchengladbach’

Kasey wer?!?

via Seattle Times

 

 

Gladbach ist und bleibt weiter Erstklassig!

Gestern Abend besiegelte Marco Reus mit dem Ausgleichstreffer zum 1:1 den Klassenerhalt. Nachdem wir von Glück sprechen können das er überhaupt noch gesund war. Mehrfach wurde Reus mehr als Hart angegangen aber Schiedsrichter Gagelmann schützte den Gladbacher nicht. Auch Mehmet Scholl sprach in der Halbzeitpause ganz klare Worte zu dem Thema.

Auch wenn es hier und da zu lesen ist, nach dem gestrigen Ergebnis ist macht das Hinspieltor nicht den Unterschied. Denn in der Relegation gilt die Auswärtstorregel.

Nichts desto trotz was das 1:0 im Hinspiel Regelkonform. Die angezeigte Nachspielzeit des 4. Offiziellen zeigt nur die mindest Spielzeit an. Es liegt im ermessen des Schiedsrichters diese Zeit bei Bedarf zu verlängern. Da es in der Nachspielzeit noch Fouls gab hat sich der Schiedsrichter dazu entschlossen den Einwurf noch ausführen zu lassen. Der Ball ging übrigens vor Ablauf der Nachspielzeit ins Seitenaus.

Die Schalke und der FC Bayern können jeweils ein Lied von der Nachspielzeit singen. Die Bayern sogar 2 mal. Einmal 2001 als sie Last Minute Meister wurden und die Schalker ins Tal der Tränen stürzten. Und 1999 war es Manchester United die den Bayern in der Nachspielzeit die Butter vom Brot nahm.

Also sorry Bochum. Alles Regelkonform und der Bessere hat mehr als verdient gewonnen.

Hanke und Reus schießen die Borussia auf den wichtigen Tabellenplatz 16 (Relegationsplatz).

Zudem konnten wir auf Kölner Schützenhilfe zählen! Vielen Dank dafür in die Domstadt! Tja und was soll ich sagen, die Pfälzer (1. FC Kaiserslautern) haben den FC Magath VfL Wolfsburg mit 1:2 besiegt und damit sind die Wolfsburger Punktgleich.

(Tabelle von Kicker)

 

So unterschiedlich wie die Saison verlaufen ist, so unglücklich lief der letzte Spieltag für die beiden Borussias.

Musste ich gestern Abend schweren Herzen die 11. Saisonniederlage meiner Borussia hinnehmen, so musste heute die andere Borussia die 2. Saisonniederlage hinnehmen. Die bösen Buben heißen Trochowski und Gekas.

Ehrlich gesagt sehe ich ziemlich schwarz für meine Borussia. Finde aber den Umgang mit dem Trainer Vorbildlich.

Max Eberl:

Wir haben alle unseren Teil dazu beigetragen, dass es so gelaufen ist, der Sportdirektor, der Trainer, die Mannschaft. Da können wir jetzt nicht einen rausnehmen und dafür bestrafen.

Am Dienstag dürfen wir, im Gegensatz zu den Dortmundern, nochmal im DFB-Pokal in Hoffenheim ran. Vielleicht gibt es ja doch eine kleine Überraschung und und man kann in Gladbach ein wenig Hoffnung für die Rückrunde schöpfen.

Für die Dortmunder hoffe ich das sie die letzte Woche gut verkraften, neue Kraft für die Rückrunde tanken und sich möglichst frühzeitig die Schale sichern.

Die Hinrunde in der Bundesliga ist fast vorbei und unterschiedlicher können die Emotionen bei den Namensvettern wohl kaum sein.

Während mein Schwiegervater sich über die Herbstmeisterschaft und die souveräne Führung seiner Borussia freut, so enttäuscht und traurig bin ich über das Abschneiden und den Kampf meiner Borussia.

Während die eine Borussia die Möglichkeit hat bei der frankfurter Eintracht die 11 Punkte Vorsprung auf Platz2 zu verteidigen, vielleicht sogar noch auszubauen, so ist für die andere Borussia noch nicht mal der Sprung auf den Relegationsplatz möglich. Dort liegt, zumindest für die Winterpause, uneinholbar der verhasste Konkurrent aus Köln. Holt man Zuhause gegen Hamburg keinen Dreier bleibt die roter Laterne über Weihnachten und Neujahr über dem Borussia Park hängen. Dann dürfte es wohl auch eng werden für den Trainer. Wobei ich positiv überrascht bin das man Frontzeck noch weiter arbeiten läßt und ich hoffe inständig das die weitere Zusammenarbeit positiv verläuft.

Abgerechnet wird erst nach dem 34. Spieltag!